Was macht Boxspringbetten so besonders?

Boxspringbetten wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts, noch circa 50 Jahre vor Erfindung des Lattenrosts, entwickelt. Schon damals standen sie für luxuriös aussehende, besonders komfortable Betten, hat man sie doch meist bei wohlhabenden Menschen, in hochpreisigen Hotels oder auf Kreuzfahrtschiffen vorgefunden.

Nur in den USA und in einigen skandinavischen Ländern konnten sich die Boxspringbetten gegen die neuen Betten mit Lattenrost weiter durchsetzen. Von dort aus begann ihr Siegeszug. Sie bieten einen luxuriösen Schlafkomfort, kombiniert mit einer angenehmen Einstiegshöhe und einer extravaganten Optik.

Heute wendet sich das Blatt, und das Boxspringbett gewinnt enorm an Beliebtheit, auch in unseren Breiten.

Vorteile von Boxspringbetten

Überlegener Komfort: Boxspringbetten bestehen aus einem Boxspring-Unterteil, einer Untermatratze, und der Obermatratze, dem so genannten Topper. Durch diesen Aufbau entsteht ein enorm komfortables Liegegefühl bei optimaler Druckentlastung.

Bequeme Einstiegshöhe: Durch die Höhe wird besonders das Aufstehen für jung und alt deutlich bequemer.

Unverzichtbare Hygiene: Der Topper ist besonders leicht abnehmbar und waschbar. Die Matratzenteile können einfach und bequem gewechselt werden. Boxspringbetten sind ideal für Allergiker.

Luxurios und praktisch mit Motor

Ein motorbetriebenes Boxspringbett unterstützt Sie nicht nur bei der Genesung von Krankheiten. Viele von uns verbringen, natürlich zu Recht, mehr Zeit als unbedingt nötig im Bett. Zum Beispiel mit dem Sonntagsfrühstück, beim Lesen oder Fernsehen.

Außerdem gibt es einen entscheidenden Vorteil beim Beziehen des Bettes. Fahren Sie das Bett einfach in eine erhöhte Position, legen Sie das Spannbettlaken locker um die Ecken der Auflage, und fahren Sie es im Anschluss bequem per Knopfdruck herunter. Wie durch Zauberhand spannt sich das Laken ganz automatisch, ohne dass es für Sie zu einem Akt der Verrenkung wird.

Kann denn Komfort Sünde sein?

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

1. Stehen 4 oder 6 Füße unter dem Gestell (180×200 cm)? Sind es 4, können Sie von einer massiven Struktur ausgehen, bei 6 Füßen handelt es sich im Regelfall um Spanplattenkonstrukte.

2. Klopfen Sie unter das Boxspring. Spüren Sie hohle Zwischenräume, kann die Luft zirkulieren. Das Bett sorgt für ein gesundes trockenes Schlafklima. Wird hier eine flächendeckende Spanplatte eingesetzt, kann die Luft nicht zirkulieren und es besteht die Gefahr sich sammelnder Feuchtigkeit.

Lassen Sie sich von uns beraten

Wir erklären Ihnen auf Wunsch alles Wissenswerte zu Boxspringbetten und planen mit Ihnen Ihren ganz persönlichen Traumbegleiter.

Zurück

Ihre Vorteile in der Bettenwelt

Kostenlose Schlafanalyse

Bis zu 100 Nächte Matratzen riskofrei testen

Spezielle Preisvorteile für Sie – garantiert

Verschiedene Matratzen in unserer Ausstellung

Namhafte Markenhersteller

Lieferung in kürzester Zeit

Unsere Leistungen für Sie

  • Lieferung
  • Montage
  • Abbau des alten Bettes
  • Entsorgung des alten Bettes